Hold’em Manager: Die Poker Tracking Software im Test

Für das Pokerspielen im Online-Bereich ist der Einsatz von Zusatzsoftware, ein legitimes Mittel, um Informationen über seine Gegenspieler zu gewinnen. Denn im Gegensatz zu Spielen an echten Tischen ist der Gegner online nur ein anonymer Mitspieler, der lediglich durch seinen Nickname von seinen Mitspielern zu unterscheiden ist. Dadurch wird das „Lesen“ der Spieler unmöglich und die Spielweise ist nur schwer zu interpretieren. Hierzu wird Software genommen, die durch die Analyse von einer großen Anzahl von Händen die Spielweise der Gegner analysiert und interpretiert. Die geeigneten Entscheidungen, um korrekt gegen die Gegner zu spielen, muss dann allerdings vom Spieler selbst getroffen werden, da diese Software lediglich eine Unterstützung ist.

Hold’em Manager

Ein Vertreter dieser Software ist der Hold’em Manager, welcher die Vormachtstellung des Konkurrenten Poker Tracker gebrochen hat. Hold’em Manager kostet in der Standardversion knapp 90 Dollar. Wer sich an den Omaha-Tischen heimisch fühlt, muss für die Omahaversion knapp 150 Dollar bezahlen. Viele Partneranbieter bieten das Programm allerdings auch im Rahmen ihres Affiliate-Programms an. Das heißt, dass in der Regel eine bestimmte Anzahl an Händen gespielt werden muss, um das Programm vergünstigt oder kostenlos zu bekommen. Hier hat der Hold’em Manager das Konkurrenzprogramm PokerTracker oftmals verdrängt.

Installationsanleitung

Vorteile

Der Hold’em Manager bietet im Vergleich zu Konkurrenzprodukten einige Vorteile. So können durch den Einsatz von Hold’em Manager profitable Tischen gefunden werden. Dies sind Tische an denen Spieler sitzen, die meist einen hohen „Vpip“ besitzen und einen hohen „Went to Showdown“ Wert. Dies sind Werte, die der Hold’em Manager durch die Auswertung vieler Hände berechnen kann und dementsprechend nach bestimmten Regeln die profitabelsten Tische auswählt. Des Weiteren kann mit dieser Software das eigene Spiel verbessert werden. Dazu werden die eigenen bereits gespielten Hände ausgewählt und nach bestimmten Algorithmen ausgewertet. Diese Berechnungen wurden von professionellen Pokerspielern unterstützt und sollen jedem ambitionierten Spieler helfen, das eigene Spiel zu verbessern. Leak Buster ist allerdings ein Zusatzmodul, welches zusätzlich zu der Standard-Software gekauft werden muss. Wer dieses Modul ausprobieren möchte, kann dazu die 30 Tage Testversion probieren und nutzen. Nach erfolgreichem Beseitigen der eigenen Schwachstellen kann der eigene Erfolg weiter verfolgt werden.

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.