World Series of Poker Main Event

Jedes Jahr strömen tausende von Spielern nach Las Vegas, um bei der World Series of Poker (WSOP) den Main Event zu gewinnen. Bei der WSOP werden zahlreiche Pokerturniere ausgetragen, der Main Event ist allerdings das mit Abstand angesehenste Turnier. Teilnehmen kann jeder, der die Bedingungen erfüllt. Ein Mindestalter von 21 Jahren wird ebenso vorausgesetzt wie ein Startgeld von 10.000 Dollar.

Vom Amateur zum Pokerweltmeister

Alles ist möglich. Der Amerikaner Chris Moneymaker qualifizierte sich 2003 über eine bekannte Online-Plattform für das Hauptturnier in Las Vegas. Er war Amateur und einer von 839 Spielern. Am Ende gewann Moneymaker den Main Event und kassierte dafür 2,5 Millionen Dollar Preisgeld. Außerdem darf er sich als Gewinner der WSOP seitdem als Pokerweltmeister bezeichnen.

Mehr Teilnehmer – Höhere Preisgelder

Das Interesse am Pokern stieg in den folgenden Jahren deutlich an. Drei Jahre nach Moneymakers Triumph nahmen bereits mehr als zehnmal so viele Spieler am Main Event in Las Vegas teil. Insgesamt 8.773 Spieler beteiligten sich an dem Turnier und dem zweithöchsten Jackpot, der je bei einer Sportveranstaltung angeboten wurde. Der damalige Gewinner, der US-amerikanische Fernsehproduzent Jamie Gold, konnte sich am Ende über ein entsprechend hohes Preisgeld von 12 Millionen Dollar freuen.

Geld und Titel sind nicht alles

Seit 2005 werden alle Turniere im Rahmen der WSOP im „Rio Hotel & Casino“ in Las Vegas ausgetragen. Jeder Spieler, der den Main Event gewinnt, erhält neben dem Preisgeld in mehrfacher Millionenhöhe und dem offiziellen Titel „Pokerweltmeister“ noch ein weiteres Geschenk. Das Bracelet ist ein mit dem Schriftzug der WSOP verziertes goldenes Armband – von Größe und Gewicht vergleichbar mit einer Armbanduhr. Mit diesem Preis werden Gewinner des Main Events oder anderer Turniere im Rahmen der WSOP ausgezeichnet.

Die Jagd nach Ruhm

Für die Spieler ist der materielle Wert dieses Preises eher nebensächlich. Vielmehr geht es einigen Spielern darum, im Laufe ihrer Karriere die meisten Bracelets zu gewinnen. Führender in der ewigen Bestenliste ist der US-Amerikaner Phil Hellmuth, der bereits 13 dieser kostbaren Schmuckstücke gewinnen konnte. Gefolgt von seinen Landsleuten Doyle Brunson und Johnny Chan, mit jeweils zehn Bracelet-Gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.