Casino Hold’em: Tipps und Strategie

PokerchipsCasino Hold’em, eine Variante des klassischen Texas Hold’em Poker erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Im Gegensatz zur klassischen Variante spielt man bei Casino Hold’em nicht gegen andere Spieler, sondern direkt gegen den Dealer.

So wird gespielt

Am Beginn des Spiels muss der Einsatz platziert werden und anschließend auf den Deal-Button geklickt werden. Erst dann beginnt das Spiel, indem zwei Karten an den Spieler sowie an den Dealer ausgeteilt werden. Der Dealer erhält zusätzlich drei Community-Karten, die allerdings offen am Tisch positioniert werden. (wird auch als Flop bezeichnet).

Nun entscheidet jeder Spieler eigenständig, ob er sich für Fold oder für Call entscheidet. Sollte die Wahl auf Fold fallen, so werden beide Karten des Spielers erneut unter das Kartendeck gemischt und der Einsatz fällt automatisch an das Casino. Bei Call, muss ein weitere Einsatz getätigt werden, der immer das doppelte des vorherigen Einsatzes bedeutet. Anschließend wird das Spiel weitergeführt.

Im weiteren Spielverlauf werden zwei weitere Community-Karten ausgeteilt die zu den restlichen drei auf die Tischmitte gelegt werden. Nun zeigt sich, wer die bessere Karten erhalten hat, denn im jetzige Spielzug werden die Karten sowohl des Spielers als auch des Dealers aufgedeckt. Jetzt hoffen beide Gegner auf die bessere Hand. Das Ziel des Spieles besteht also darin, die bessere Hand gegenüber dem Dealer zu besitzen und damit den Gewinn mit nach Hause zu holen.

Für den Gewinn ist eine gute Pokerhand Voraussetzung, die besser oder gleich gut wie ein 4er Paar sein muss. Andernfalls wird der Beitrag nicht ausbezahlt oder der Spieler muss erneut einen Einsatz tätigen. Man bezeichnet diesen Vorgang im Spiel auch als „Push“. Wer sich mit einer guten Pokerhand qualifiziert und einen besseren Einsatz als der Dealer hat, wird im 1:1 Verhältnis ausbezahlt:

  • Flush: 2 zu 1
  • Full House: 3 zu 1
  • 4 of a Kind: 10 zu 1
  • Straight Flush: 20 zu 1
  • Royal Flush: 100 zu 1
  • Alle anderen Hände: 1 zu 1

Manche Casinos bietet noch bessere Konditionen, indem der Spieler Zusatzeinsätze abgeben kann. Allerdings kann in diesem Fall auch ein höhere Verlust die Folge unüberlegter Handlungen sein.

Gibt es eine Strategie bei Casino Hold’Em?

Da Casino Hold’em nicht zu den typischen Poker Games zählt, können die üblichen Strategien nicht eingesetzt werden. Es gibt keine Möglichkeit zum „Raisen“ „re-Raisen“ oder eben zu „Bluffen“.

Die Strategie beschränkt sich in der Regel auf die gespielten Hände beziehungsweise jene die gefoldet werden. Man hat keine Möglichkeit zu Bluffen sondern muss auf sein gutes Auge und ein Stück weit auf sein Glücksgefühl vertrauen.

Die wichtigsten Fakten kurz zusammengefasst

  • Wenn Sie denken, dass das Glück auf ihrer Seite ist, sollten Side-Bets in Erwägung gezogen werden – die Auszahlungsmöglichkeiten sind häufig sehr hoch!
  • Konventionelle Pokerstrategien können nicht angewendet werden.
  • Casino Hold’em ist kein reguläres Poker-Game. Sie sollten im Durchschnitt 4 von 5 Händen spielen.
  • Lassen Sie sich nicht mitreißen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.

Online spielen

Casino Hold’em kann man prima online spielen. Allerdings meistens nicht auf den gängigen Pokerportalen. Hier muss man eher zu vollwertigen Online-Casinos gehen, z.B. zu EuroGrand: http://www.eurogrand.com/de. Neben Casino Hold’em wird dort auch noch Videopoker angeboten.

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.